. .

Beratung von Menschen mit einem pathologischen Spielverhalten

Zunehmend häufen sich die Anfragen in der Drogenberatung Kontaktcentrum von Menschen mit einem pathologischen Spielverhalten, die eine Beratung in Anspruch nehmen möchten, um ihr Verhalten zu reflektieren und zu verändern.

Bei den Hilfesuchenden handelt es sich zumeist um junge Erwachsene, Erwachsene und deren Angehörige, die auf die Beratungsstelle aufgrund des Beratungsangebotes für Kinder und Jugendliche mit einem problematischen Umgang mit digitalen Medien aufmerksam geworden sind.

Es zeigt sich vermehrt, dass bei Menschen mit einem pathologischen Spielverhalten (v.a. Automaten- und Glücksspielsucht) mitunter ein problematischer Umgang mit digitalen Medien und/oder der Konsum von illegalen wie auch legalen Suchtmitteln parallel auftritt.  Aus diesem Grund ist es sinnvoll, nicht nur ein Beratungsangebot für Menschen, die illegale Suchtmittel konsumieren oder für den Bereich riskanter Konsum digitaler Medien vorzuhalten, sondern auch die Zielgruppe der „Spielsüchtigen“ in der Drogenberatung Kontaktcentrum zu beraten und in die verschiedenen Hilfsangebote weiterzuvermitteln.