. .

Guter Start in die Schule

Die Fachstelle Suchtvorbeugung ist Teil des Projektes „Gelsenkirchen hält zusammen“, wobei weitere Akteure wie das Referat Gesundheit, Gelsensport, Kunstmuseum Gelsenkirchen, drei Grundschulen aus Gelsenkirchen und die Koordinierungsstelle Kommunale Prävention beteiligt sind. In diesem Projekt geht es um Begegnung, Bewegung und Gestaltung. Die Laufzeit beträgt November 2016 bis Juli 2017.

Drei Schuleingangsklassen des Jahrgangs 2016/2017 sind Zielgruppe des Pilotprojektes „Guter Start in die Schule“, das im Rahmen des Projektes „Gelsenkirchen hält zusammen“ von der Fachstelle Suchtvorbeugung in zwei Projekttagen über das erste Schulhalbjahr verteilt durchgeführt wurde.

Ziele:

•       Freude erleben und sich wohlfühlen

•       Bedürfnis nach Ruhe und Stille (Aktivität versus Passivität)

•       Sich körperlich ausdrücken (Körperkontakt aufsuchen und zulassen)

•       Mit anderen zusammenleben und spielen (Kooperation)

•       Sich und die eigene Stellung in der Gruppe erleben (Nähe und Distanz)

•       Gefühle durch Bewegung ausleben und kanalisieren

•       Bedürfnis nach Anerkennung (von anderen Anerkennung erfahren)