. .

Die niederschwellige Tagesstrukturierung durch Arbeit für suchtgefährdete, suchtkranke, substiuierte und Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen im Rahmen von Aktivjobs

Das Angebot richtet sich an geeignete und motivierte Bewerber/innen, die im geschützten Rahmen nach langer Arbeitslosigkeit an einen möglichen beruflichen Alltag herangeführt werden.

Das Einüben von Tagesstruktur, Verbindlichkeit und Regelmäßigkeit sind hierbei wichtige Faktoren, um schrittweise an eine volle Arbeitsbelastung gewöhnt zu werden.
In folgenden Arbeitsbereichen werden die Teilnehmer/innen der Maßnahme eingesetzt:

  • Hauswirtschaft-, und Servicetätigkeiten
  • Hausmeister-, und Handwerktätigkeiten
  • Gruppenassistenztätigkeit 

Zur Zeit werden in diesen Bereichen 19 Teilnehmer/innen über den § 16 d und  1 Teilnehmer über den § 16 e SGB II im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten begleitet und beschäftigt.